Wikinger

Beim Wort „Wikinger“ haben wir sofort ein bestimmtes Bild im Kopf von großen, rauen, vollbärtigen Kerlen, die mit wendigen und leichten Booten von Norden über das Meer kommen, anlanden und mit Hornhelm, Rundschild und Schwert bewehrt im Fliegenpilzrausch plündernd, raubend und vergewaltigend über Landstriche und Städte herfallen.
Tatsächlich müssen wir diese Vorstellung revidieren. Die Nordmannen kamen aus Norwegen, Schweden und Dänemark. Sie hatten erkannt, dass Krieg, Plünderung und Sklavenhandel mehr Geld und Prestige einbrachten als die Arbeit auf dem Acker oder mit dem Fischernetz. Dabei erwiesen sie sich als clevere Geschäftsmänner, die als große raue, vollbärtige Kerle in wendigen und leichten Booten über das Wasser kamen, anlandeten und – wohlgemerkt – mit Brillenhelm (!), Rundschild und Schwert bewehrt im Fliegenpilzrausch plündernd, raubend und vergewaltigend über Landstriche und Städte herfielen.
Was im Jahre 735 mit dem Überfall auf das nordenglische Kloster Lindisfarne begann, hatte als Geschäftsmodell nur bis in die zweite Hälfte des 11. Jahrhunderts Erfolg als die seefahrenden Nordmänner immer mehr sesshaft wurden und das Christentum sich in den skandinavischen Ländern ausbreitete.

 

Wikingerschiff
22,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Wikingerschiffe - Bastelbogen
7,90 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 34 bis 36 (von insgesamt 36 Artikeln)