Kelten

Wenn man an die Kelten (vom griech. „keltoi“, übersetzt: „die Mutigen“) denkt, so fallen einem zunächst die bekanntesten und beliebtesten Kelten ein und das sind Asterix und Obelix. Von Kindesbeinen an lieben wir alle die Abenteuer der beiden unerschrockenen Helden. Unsere Becher mit Asterix-Motiven haben wir dennoch nicht in diese Kategorie aufgenommen, da es sich bei den beiden gallischen Helden nur um fiktive Charaktere handelt.
 

Tatsächlich ist unter dem Namen Kelten kein einheitliches Volk zu verstehen. Vielmehr waren die Kelten mehrere Volksstämme, die in Ihrer großen Zeit von ca. 450 v. Chr. bis Christi Geburt in Mitteleuropa in einem Gebiet von Irland bis Anatolien, im Süden und Westen bis nach Spanien und Italien in Städten lebten. Trotz der weiten räumlichen Ausdehnung der Stämme und Stammesverbände sind zwischen ihnen viele kulturelle Gemeinsamkeiten festzustellen. Es gab ein reges keltisches Wirtschaftsleben mit Viehzucht und Ackerbau, umfangreichen Handelsbeziehungen und einem eigenen Münzwesen. Die Kelten betrieben außerdem Salzbergbau und waren geschickte Handwerker und Kunsthandwerker. Rohstoff dafür boten einige Produkte aus der Metallindustrie wie Kupfer, Zinn, Silber und Gold aber auch insbesondere Eisen, aus welchem Gebrauchsgegenstände und Waffen hergestellt wurden.
 

Da die keltischen Stämme selbst kaum schriftliche Überlieferungen hinterließen, stammt ein Großteil der Erkenntnisse über keltische Kultur und Lebensweise aus der Erforschung ihrer materiellen Hinterlassenschaften. Griechische und römische Zeitgenossen dagegen haben ihr Bild von den „Barbaren“ schriftlich festgehalten. Julius Caesar schildert beispielsweise 50 v. Chr. in „De bello gallico“ die bedeutende Rolle der Druiden, die zusammen mit adligen Kriegern eine Führungsrolle in der gallischen Gesellschaft innehatten. Ironischerweise war es auch Julius Caesar, der am Niedergang der keltischen Kultur großen Anteil hatte. Millionen Helvetier und Gallier starben im Kampf gegen seine Armeen, weil der hoch verschuldete Prokonsul Galliens es auf deren Goldschätze abgesehen hatte.
 

Keltischer Armreif aus Schwarzenbach - Replikat
SOLD OUT
195,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Keltische Krieger - Zinnfiguren
10,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Miniatur-Kelte Kriegerfigur
NEU
3,20 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Bleistift mit keltischem Kreuz
NEU
Bleistift mit Zitat und Aufsatz
3,80 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Keltische Götter - Infocard
1,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Keltische Kunst - Infocard
1,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Keltischer Münzbeutel
16,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Keltischer Büschelquinar
3,30 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Keltischer Quinar
3,30 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Keltisches Regenbogenschüsselchen (Stater)
3,30 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Keltisches Regenbogenschüsselchen (Viertelstater)
3,30 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Stater der Kelten
3,30 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Stater der Catuvellaunen
3,30 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Großes Keltenkreuz
7,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Keltenkreuz
7,00 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Keltischer Scheibenanhänger
7,70 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Keltischer Triquetra Knoten
6,20 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 17 (von insgesamt 17 Artikeln)