Caravaggio

Caravaggio

Michelangelo Merisi da Caravaggio (1571-1610)

Ein trüber Charakter und hitzköpfiger Raufbold, der seine Nase nicht aus Schwierigkeiten heraushalten kann und dessen Schwert allzu locker in der Scheide sitzt - so würde manch einer seiner Zeitgenossen den Menschen Michelangelo Merisi - nach dem lombardischen Herkunftsort seiner Eltern kurz Caravaggio genannt - beschrieben haben. In der Tat war der Künstler im Laufe seines Lebens regelmäßig in irgendwelche Streitereien mit nicht nur für andere blutigem, einmal sogar tödlichem Ausgang verwickelt. Als Folge fand er sich öfter in einer Gefängniszelle wieder. Schließlich wurde er sogar wegen Totschlags aus Rom verbannt. Schweren Herzens verließ er den Ort, an welchem er als Kunstrevolutionär groß gefeiert, aber auch hart kritisiert wurde. So begab er sich für die letzten vier Jahre seines kurzen Lebens auf eine rastlose Flucht von Neapel, über Malta und nach Sizilien. Die versuchte Rückkehr in die Stadt seiner größten künstlerischen Triumphe und seine Hoffnung auf Aufhebung seiner Verbannung endeten jäh und unerwartet mit seinem rätselhaften Tod in einem Hospital auf der Halbinsel Monte Argentario, knapp 170 km von Rom entfernt.

Mit seinem Stil begründete Caravaggio neben Annibale Carracci die römische Barockmalerei. Seine Kunst scheint durch seine temperamentvolle Persönlichkeit und sein turbulentes Leben geprägt zu sein. Der manierierten Malerei der Spätrenaissance, geprägt von Monumentalität und Idealisierung der Figuren setzt er einen (von der Kunst seiner Lombardischen Heimat geprägten) Realismus und höchste szenische Dramatik entgegen. Das Geschehen in Caravaggios Bildern konzentriert sich in einem einfachen, bühnenartigen Raum. Hier inszeniert er eine auf das Wesentliche reduzierte Anzahl an Figuren, versehen nur mit den nötigsten Attributen. Die einzelnen Charaktere - ob Gläubige, Heilige oder gar Jesus - stellt er als Menschen dar, wie er sie auch um sich herum sieht:  individuelle Physiognomien, ungeschönt, von Leben, Krankheit oder Alter gezeichnet, gefärbt vom Schmutz der Straße und in detailreich gemalter, oft einfacher Kleidung. Seine Szenen führt er auf den dramatischen Höhepunkt. Zum einen durch die Auswahl des besonderen Momentes der dargestellten Handlung. Zum anderen durch eine schlaglichtartige Beleuchtung, die seine Protagonisten in ein für ihn charakteristisches Hell und Dunkel taucht. Dieses Chiaroscuro ist eine von Caravaggio eingeführte Neuerung. Es erhöht die Plastizität der Bildelemente und unterstreicht damit das Theatralische der in ausgreifenden Bewegungen dynamisch rhythmisierten Kompositionen in besonderem Maße.

Die damals neue greifbare Unmittelbarkeit der Darstellung, die nicht zuletzt auch religiöse Themen dem zeitgenössischen Betrachter in bisher ungekannter Weise nahebrachte, beeinflusste die gesamte europäische Malerei des 17. Jahrhunderts und fasziniert auch heute noch an Caravaggios Bildern.

 
Magnet - Caravaggio, Bacchus
Magnet
3,50 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Magnet - Caravaggio, Knabe mit Fruchtkorb
3,50 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Magnet - Caravaggio, Johannes der Täufer
3,50 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Magnet - Caravaggio, Amor Vincit Omnia
Magnet
3,50 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Brillenputztuch Caravaggio, Früchtekorb
3,50 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Brillenetui "Caravaggio, Junger Mann mit Fruchtkorb"
11,90 EUR
 
inkl. 19% MwSt. zzgl. Versand
Zeige 1 bis 6 (von insgesamt 6 Artikeln)
Kundenservice

Bei Fragen zu unseren Produkten oder Ihrer Bestellung können Sie sich jederzeit telefonisch oder per Mail an uns wenden.

030/82705013 info@museion-versand.de

Retouren

Bitte setzen Sie sich vor der Rücksendung von Artikeln mit uns in Verbindung. Sie erhalten dann von uns einen Retourenschein.

Erfahren Sie mehr...

Versand

Wir beliefern Sie mit unserem Versandpartner DHL goGreen.

Versand mit DHL GoGreen

Zahlarten

Bei uns können Sie per PayPal, Vorkasse oder SofortÜberweisung bezahlen.

Einfache Zahlarten